Startseite   |   Impressum   |   Datenschutzerklärung

Chronik

1946

  • Die Anfänge

    Bereits in den 20er und 30er Jahren wurde in Hundersingen, wie auch in den umliegenden Gemeinden, Fussball gespielt, allerdings damals ohne jegliche Vereinsstruktur.

    Als Sportplatz diente das Terrain hinter der Raiffeisenbank (mittlerweile Kuhlmann Möbelbau).

  • 1946 - Gründungsjahr

    Das Gründungsjahr 1946 fiel in eine sehr schwierige Zeit. Die Nachkriegszeit und die französische Besatzungszone in der Region bestimmten den Alltag der Bevölkerung. Somit war es kein leichtes Vorhaben zu dieser Zeit einen Sportverein zu gründen. Bei der Recherche des genauen Gründungsdatums müssen drei Daten benannt werden. Die Gründungsmitglieder beantragten am 19. Mai 1946 beim französischen Gouvernement in Saulgau die Gründung eines Sportvereins. Somit ist dieses Datum in der Satzung der Sportfreunde Hundersingen verankert. Am 19. Oktober des gleichen Jahres wurde die Gründung eines Sportvereins von dem französischen Gouvernement in Saulgau genehmigt. Die Gründungsversammlung fand dann unmittelbar nach der Genehmigung am 26. Oktober 1946 im alten Gasthaus Fuchs, welches dann zum Vereinslokal wurde, statt.

    Somit war der Sportverein unter dem Namen

    „Sportfreunde Hundersingen“

    in den Vereinsfarben "blau und weiß"

    gegründet und handlungsfähig.

  • Gründungsmitglieder Sportfreunde Hundersingen

    Die Gründungsmitglieder, die sich damals dieser Herausforderung stellten, verdienen
    einzeln aufgeführt zu werden (v.l.):

    - Karl Wahl

    - Martin Rueß

    - Lorenz Emhart

    - Anton Igel

    - Erwin Störkle

  • Gründungsversammlung



    Die Gründungsversammlung am 26. Oktober 1946 wurde in Anwesenheit von 45 Personen von Karl Wahl eröffnet und geleitet.

    Die Vereinsgründung wurde einstimmig beschlossen.

    1.Vorsitzender:
    Karl Wachter

    2.Vorsitzender:
    Karl Wahl

    Schriftführer und Kassier:
    Wendelin Emhart

    Ausschussmitglieder:
    Johann Rebholz, Erwin Störkle, Karl Widmann

  • Erster Spielbetrieb Sportfreunde Hundersingen

    Die Fußballmannschaft der Sportfreunde Hundersingen nahm sofort den Spielbetrieb in der B-Klasse (unterste Klasse) auf. Der Spielbetrieb fand auf dem alten Sportplatz hinter der heutigen Raiffeisenbank statt, jedoch gingen die Verantwortlichen der Sportfreunde Hundersingen sofort daran, die Anlage eines neuen Spielfeldes zu planen und so rasch wie möglich zu verwirklichen.

  • kulturelles Engagement - Theater

    Schon im Gründungsjahr 1946 war der damals junge Verein am kulturellen Leben der Gemeinde beteiligt.

    Noch zu Weihnachten 1946, also wenige Wochen nach der Vereinsgründung, führten die Sportfreunde aus Hundersingen das Theaterstück „Des Wilddiebs Weib“ mit großem Erfolg auf.

    Seither findet alle 2 Jahre eine Theateraufführung der Sportfreunde Hundersingen statt.

50er Jahre

  • 1956

    Jubiläum 10 Jahre Sportfreunde Hundersingen, das
    mit einer kleinen Feier umrahmt wurde.

  • 1959

    Fahnenweihe mit Pokalturnier (im Mai).

  • 1958

    Aufstieg in die B – Klasse (heutige Kreisliga A).